MOBILFUNK

In Deutschland und weltweit wird die Einführung einer neuen Art von Mobilfunk geplant,

der 5G-Mobilfunk. Diese Technik ist eine hochleistungsfähige Kurzwellen (Mikrowellenstrahlung)

mit massivster Auswirkung auf die Gesundheit der Menschen, Tiere und der gesamten Umwelt.

Es soll damit das Internet der Dinge (Kühlschrank, Radio, PC, Smartphone, Auto (autonomes Fahren), Fernseher, Telefon...)

möglich werden, so dass alles mit allem verbunden ist. Alles wird dadurch digitalisiert und es wird

dadurch die totale Überwachung jeder einzelnen Handlung eines Menschen möglich.

In Versuchszentren in China sieht das so aus, dass systemkritische Menschen in ihren Freiheiten

massiv eingeschränkt werden. Das könnte bald auch hier in Deutschland wahr werden.

Näheres sehen Sie hier in diesem Film.

https://www.srf.ch/play/tv/rundschau/video/ueberwachung-total-in-china?id=eb1d7690-9f66-4bb6-9faf-74ef539e5e91

 

Die Strahlenintensität ist 10 bis 100 mal höher als bei der jetzigen Generation (4G) von Mobilfunk.

Die bisherigen Grenzwerte von 6 Volt pro Meter müssen dafür auf 90 Volt pro Meter erhöht werden.

Alle 100 m (teils weniger) muss dazu eine neue zusätzliche Antenne stehen.

Es sind massivste gesundheitliche Beeinträchtigungen zu erwarten.

Viele Ärzte und Wissenschaftler haben sich schon gegen diese Technologie ausgesprochen.

Hier ist ein weiteres Video von Ulrich Weiner zum Kennenlernen von 5G Mobilfunk:

https://www.youtube.com/watch?v=mjDT9coZLiU

 

Auch von Anke Kern gibt es eine wesentliche und sehr interessante Zusammenfassung.

https://www.youtube.com/watch?v=L2ziG1GKVsg

 

Hier auf dieser Internetseite finden Sie alle wesentlichen Informationen und Möglichkeiten zum Thema 5G:

https://www.diagnose-funk.org/

 

Was können wir tun:

1. Sinnvoll ist es, wenn Menschen diese Technologie verweigern und sie dadurch für die Betreiber unrentabel wird.

2. Gemeinden haben die Möglichkeit die Installation in ihren Gemeindeflächen zu verweigern und ihre Bürger

damit zu schützen.

3. Leiten Sie diese Information weiter, um mehr Menschen aufzuklären.

4. Aufklärung kann auch durch Vorträge im Internet, an Schulen, in Gemeinden... stattfinden.

Ein möglicher Ansprechpartner für Vorträge, Hilfen und Aktionen ist Reiner Otto Schmid Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok