Texte aus dem Buch


Text auf der Rückseite des Buches

Die medizinischen Systeme stehen vor einem unvermeidbaren und begrüßenswerten Wandel. Die alten materialistischen Dogmen können nicht mehr aufrechterhalten werden, da neue Erkenntnisse sie nach und nach ablösen. Das BioLogische Heilwissen ist ein Teil dieses Wandels in der Medizin, der bis in die sozialen, wirtschaftlichen und geisteswissenschaftlichen Bereiche hineinwirken wird.

Wenn das BioLogische Heilwissen auf der Grundlage eines ganzheitlichen Menschenbildes angewendet wird, birgt es größte Möglichkeiten für Gesundheit, Heilung und seelisches Wachstum.

Mit diesem Buch und ergänzenden Ausbildungsmöglichkeiten soll dieses Wissen für alle Menschen zugänglich, verständlich und heilsam anwendbar sein.

Zum Inhalt des Buches:
Das Buch ist eine Zusammenfassung der medizinisch-naturwissenschaftlichen
Erkenntnisse im BioLogischen Heilwissen. Es ist in einer klar geordneten und
übersichtlichen Darstellung aufbereitet. Es enthält über 80 Farbgraphiken zu allen:
        - Organen
        - Konfliktverläufen
        - Gehirnübersichten
        - Fallbeispielen
und damit alle notwendigen Arbeitsmaterialien für die therapeutische Praxis. Das Buch ist nach einem Farbsystem gegliedert, das das Lernen vereinfacht und eine schnelle Orientierung ermöglicht. Dadurch ist es als Lehrbuch, Bildatlas, Nachschlagewerk und Praxisbuch geeignet.
 

Vorwort

Liebe Leserinnen und Leser,

ich freue mich, dass dieses Lehrbuch zum BioLogischen Heilwissen nun in der dritten Auflage erscheint. Die medizinischen Erkenntnisse auf diesem noch sehr jungen naturwissenschaftlichen Gebiet der Psyche-Gehirn-Organ-Verbindung sind hier in geordneter und übersichtlicher Weise niedergeschrieben und werden beständig erweitert. Mein Anliegen ist, dass sie weiterhin im Detail geprüft, bestätigt, verbessert und erweitert werden. Für unterstützende Hinweise diesbezüglich bin ich sehr dankbar.

Dank

Danken möchte ich vielen Freunden und Kollegen für ihre Mithilfe und für weiterführende Inspirationen. Mein besonderer Dank gilt dabei Joachim Wenk, Maria Pollack, Thomas Kugler, Cornelia Grix und Johanna Praschberger für das aktive Mitdenken und Mitforschen am BioLogischen Heilwissen und speziell Johanna für das gewissenhafte und „forschende“ Gestalten der Organzeichnungen.

Dr. Hamer

Meine größte Wertschätzung gilt Dr. Hamer, dem Entdecker dieser biologischen Naturgesetze und Zusammenhänge, für seinen Forschergeist. Jeden Tag staune ich, wie man diese Erkenntnisse in dieser hohen Differenzierung als einzelne Person unter schwersten Umständen hervorbringen konnte. Medizinisch ist es bisher unerreicht, was er geschaffen hat. Außerordentlich hoch anzurechnen ist ihm, dass er unter den Umständen von ungerechtfertigten Anfeindungen, Ausgrenzung, Verurteilung und Ungerechtigkeit „seiner naturwissenschaftlich-medizinischen Wahrheit“ treu geblieben ist.

Seine genialsten und wertvollsten Erkenntnisse werden auf verschiedenste Art weitergetragen und angewendet. Dies ist nicht aufzuhalten. Ziel kann nur sein, dass alle Menschen von diesen segensreichen Entdeckungen gesundheitlich und seelisch profitieren können, egal unter welchem Namen sie verbreitet werden. Den Menschen, denen damit geholfen wird, demjenigen, der gesund wird und demjenigen, der dadurch wertvolle seelische Entwicklungsschritte vollbringen kann, ist es einerlei, ob das Ganze nun Neue Medizin, Germanische Heilkunde, Biologische Naturgesetze oder BioLogisches Heilwissen heißt. Dem Entdecker Dr. Hamer gebührt diesbezüglich höchste Wertschätzung sowie Rehabilitation seines Ansehens als Arzt und Wissenschaftler und seiner Position in der Gesellschaft und im Wirtschaftsleben.

Genauso wichtig ist es, dass nun zusätzlich weitere Menschen kommen und das Ganze noch weiterentwickeln, ausdifferenzieren und in einen noch größeren Zusammenhang stellen, der ein ganzheitliches, seelisch-geistiges und schöpferisches Menschenbild mit einschließt.

Heilkunde und Weltanschauung

Dr. Hamer äußert sich zu heilkundlichen Themen genauso wie zu politischen, weltanschaulichen und wirtschaftlichen. Da ich als Heilpraktiker vor allem im Heilkundlichen tätig bin, äußere ich mich nur zu heilkundlichen Themen, weil ich hier die Erkenntnisse nachprüfen und anwenden kann. Dies habe ich zu den heilkundlichen Themen in mehr als 1000 Fällen getan und bin zu dem Schluss gekommen, dass sie vom Prinzip her stimmig sind. Daher erlaube ich mir meine Erfahrungen dazu zu veröffentlichen. Zu politischen, weltanschaulichen und wirtschaftlichen Themen bin ich nicht fachkundig und kann deswegen dazu keine gesicherten Aussagen machen. Für mich ist jeder Mensch ein freier, wichtiger und sich entwickelnder Mensch, egal welcher Herkunft und welchen Glaubens er ist.

Eigener Weg

Ich selbst bin kein Vertreter der Person Dr. Hamers oder seiner Lehre, sondern nur ein sich frei fühlender Mensch, der mit den BioLogischen Grundsätzen arbeitet, sie erforscht und vor allem davon begeistert ist, weil ich täglich sehe, welche Bedeutung sie für jeden einzelnen Menschen haben. Bei aller Wertschätzung und Dankbarkeit für die Entdeckungen war es für mich wichtig, einen eigenen Weg unter eigenem Namen (BioLogisches Heilwissen) zu gehen, da ich mich als Heilpraktiker auf die rein medizinisch-biologischen Inhalte konzentrieren möchte und aktuelle Vorgehensweisen von Dr. Hamer nicht befürworten und nicht unterstützen kann.

BioLogisches und Geistiges Heilwissen

Zudem bleibt mein Menschenbild nicht auf die biologische Ebene beschränkt. Ich sehe den Menschen im ersten Ursprung als seelisch-geistiges Wesen, mit seelisch-geistigen Werten und Idealen, der in sich die schöpferische Kraft zur Verwirklichung und Veränderung trägt. Dies unterscheidet ihn auch vom Tier, das eine andere Aufgabe in der Weltenschöpfung trägt, jedoch eine gemeinsame Entwicklung mit dem Menschen gegangen ist. Mein Anliegen ist es, das BioLogische und das Geistige Heilwissen in eine Synthese zu bringen. Diese Zusammenhänge sind in diesem Buch jedoch noch nicht beschrieben, da ich Wert darauf lege, eine bewusste Gliederung von

BioLogischem und Geistigem Heilwissen vorzunehmen, um dann beides gezielt und differenziert anzuwenden. Weitere Ausführungen hierzu werden folgen.

Entstehung dieses Buches

Dieses Buch ist aus dem langjährigen Studium der biologischen Naturgesetze, vielen zusätzlichen Beobachtungen und Forschungen in der eigenen Naturheilpraxis sowie kreativem Denken und Empfinden entstanden. Ausgesprochen wertvolle Erkenntnisse und Erfahrungen dazu haben mir die vielen von mir selbst abgehaltenen Seminare und Ausbildungen zum BioLogischen Heilwissen gebracht.

Die grundlegenden naturwissenschaftlich-medizinischen Prinzipien, die Sie in diesem Buch finden, sind durch Dr. Hamer entdeckt und vorbereitet worden. Er hat hier den wesentlichsten Beitrag für die Medizin der Gegenwart und der Zukunft gelegt. Die im Buch genannten Konfliktdefinitionen entstammen zu einem großen Teil aus seiner Literatur und sind von mir im Prinzip beibehalten worden. An sehr vielen Stellen habe ich sie jedoch auch durch meine persönliche Erfahrung und Überlegungen überarbeitet. Zudem sind sie mit Beispielen aus der eigenen Praxis erklärt und erweitert worden. Alle weiteren Erkenntnisse von Dr. Hamer sind teilweise erweitert und systematisch dargestellt und in Abstimmung mit eigenen Erfahrungen und anderen medizinischen Grundlagen ergänzt worden. Vor allem wurden konkrete Symptome und Diagnosen beschrieben, wie sie in bisheriger Literatur meist nicht zu finden sind, so dass die Handhabbarkeit für die Praxis verbessert wird. Die Erkenntnisse über die Gehirnregionen sind ausschließlich auf die Forschungsarbeit von Dr. Hamer zurückzuführen. Eine Literaturliste von ihm finden Sie auf der Seite 10.

Im Gesamten weist das Buch und das BioLogische Heilwissen durch die Formulierung in neutralen wissenschaftstauglichen Begrifflichkeiten, durch Darstellung in stimmigen Farben sowie durch Neuordnung, Systematisierung, Erweiterung und Einbettung in ein erweitertes Menschenbild eine ganz neue Grundstimmung auf.

Sinn dieses Buches

Der Sinn dieses Buches liegt darin, diese umfassende Thematik in eine übersichtliche und klar gegliederte Darstellung zu bringen. Dadurch soll ein schneller und praxisorientierter Zugang geschaffen werden. Das Buch kann als Lehrbuch, Bildatlas und Nachschlagewerk dienen und gibt somit jedem Therapeuten die entscheidende Orientierung im Praxisalltag. Die von mir neu gewählten Farben sowie die vielen Abbildungen werden dazu beitragen, dem Patienten die Zusammenhänge in einfacher Weise verständlich, übersichtlich und nachvollziehbar zu machen.

Die Erfahrung hat auch gezeigt, dass interessierte medizinische Laien mit Hilfe dieses Buches sehr gut in die Thematik hineinfinden und die alltäglichen Symptome im Alltag entschlüsseln lernen, um den Weg der selbstverantwortlichen Therapie überhaupt erst gehen zu können.

Das Buch bietet nun auch die Möglichkeit für jeden, der begeistert ist, damit auf andere Menschen (Interessierte, Therapeuten, Ärzte, Einrichtungen) zuzugehen, um ihnen neue förderliche Sichtweisen und Möglichkeiten aufzuzeigen, so dass sich diese Erkenntnisse in unserem Gesundheitssystem immer mehr etablieren können.

Die bisherigen Erfahrungen zeigen auch, dass mit der Grundlage des BioLogischen Heilwissens eine Gesundheits- und Therapiekultur entstehen kann, die den Menschen mit seinen Bedürfnissen, Beziehungen, Werten und Zielen in den Mittelpunkt stellt. Der Mensch kann den Zusammenhang seiner Symptome mit seiner Biographie erkennen und die notwendigen Schlüsse für seine persönliche Entwicklung daraus ziehen. Die Therapie findet von Mensch zu Mensch, von Seele zu Seele statt und wird wieder lebensnah und warmherzig.

Interessengemeinschaft für BioLogisches Heilwissen

Zu diesem Zweck habe ich auch die Interessengemeinschaft für BioLogisches Heilwissen gegründet. Dies ist eine freie Gemeinschaft von voneinander unabhängigen Personen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben das BioLogische Heilwissen anzuwenden, vielen Menschen zugänglich zu machen und weiter an neuen Erkenntnissen zu forschen. Diese steht jedem offen, der sich im BioLogischen Heilwissen geschult hat und im Sinne unserer Werte und Ziele mitgestalten möchte.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.BioLogisches-Heilwissen.de

Ihnen nun viel Freude und wertvolle Erkenntnisse beim Studium, bei der praktischen Anwendung, u.U. bei der eigenen Gesundung und evtl. sogar bei der medizinischen Forschung und Verbreitung des Themas.

Mit herzlichen Grüßen                                      

Rainer Körner



 

Die Bedeutung des BioLogischen Heilwissens für den Menschen

Nach meiner Wahrnehmung hat das BioLogische Heilwissen eine große Bedeutung für die Menschen:
1.    Der Mensch kann erkennen, dass jedes Symptom einen Sinn hat, dass nichts zufällig passiert. Bei meinen Patienten erlebe ich dadurch eine große Erleichterung. Sie können dadurch feststellen, dass ihr Körper nicht einen Unsinn macht oder etwas Bösartiges produziert, sondern dass auch ihr Organismus nach biologischen Gesetzen funktioniert, auch in der „Krankheitsphase“. Dadurch entwickeln die Patienten ein größeres Zutrauen in sich selbst und in die Ordnung der Natur. Dies sind Grundlagen für eine erfolgreiche Therapie, weil nun eine bewusste Mitgestaltung möglich und effektiv wird.
2.    Der Mensch kann im Gegensatz zu manch anderen Sichtweisen erkennen, dass die Symptome, die er erlebt, etwas zu tun haben mit seiner Lebenssituation. Kein Symptom kommt unerklärlich, aus heiterem Himmel oder trifft den Menschen wie ein Opfer. Jedes Symptom ist ein Ergebnis unserer Lebenshaltung, unserer Lebensweise, unserer Beziehung zu unserem Umfeld und der Einwirkungen unseres Umfeldes auf uns. Es fordert uns dadurch auf unsere Lebenshaltung, unsere Lebensweise und unser Umfeld bewusst neu zu gestalten. Im idealen Sinne geschieht dies auf der Basis stimmiger Lebenswerte.
3.    Mit manchen Patienten arbeite ich auch Symptome auf, die sie in früheren, vergangenen Lebensphasen hatten, bei denen sie nicht wussten wie sie entstanden sind. Wenn wir dann die Zusammenhänge mit den damaligen Konflikten und Belastungen herausarbeiten, stelle ich ein Leuchten in den Augen fest. Und ich stelle fest, dass ein Frieden in der Seele einkehrt, wenn die Menschen die wirklichen Zusammenhänge bewusst erkennen. Es entsteht dann eine Ruhe, weil sie die Symptome endlich einordnen können und vor allem ihre Lernschritte daraus ziehen können.
4.    Das BioLogische Heilwissen in Verbindung mit dem Geistigen Heilwissen lässt uns unsere Lernschritte sehr treffsicher erkennen und führt uns auch gezielter zu unserer Lebensaufgabe hin.
5.    Das BioLogische Heilwissen ist eine Grundlage für die Synthese von naturwissenschaftlicher und geis-teswissenschaftlich-spiritueller Medizin. Eine Synthese dieser beiden kann nur auf der Basis einer wirklich stimmigen Naturwissenschaft geschehen. Die Denkweise der heutigen Schulmedizin ist dazu noch nicht geeignet.
6.    Durch das BioLogische Heilwissen kann in der Medizin der Mensch wieder als Mensch gesehen werden, als Teil der Natur und als denkendes sowie fühlendes Lebewesen, das Bedürfnisse, Werte und Ideale hat und diese auch leben möchte.
7.    Durch das BioLogische Heilwissen wird uns deutlich, dass wir in einer nahen Verbindung zu allen anderen Lebewesen stehen und eine Verantwortung für diese haben. Wir erkennen dabei z.B. auch das Tier als bedürfnisorientiertes, fühlendes und seelisch begabtes Wesen.
8.    Durch das Herausarbeiten der Konfliktthemen und all dem, was dem Konflikt vorausgeht, erkennt der Betroffene seine Abhängigkeiten, seine falschen Identifikationen, seine unbrauchbaren Lebenshaltungen und erhält somit die Motivation, sich zu mehr Freiheit, stimmigen Lebenswerten, Entwicklung seiner Seelenkräfte und schöpferischem Umgehen mit allen Lebenssituationen aufzuschwingen.
...

Ich möchte Sie nun aber einladen, diese Zusammenhänge selbst zu entdecken, die weiteren Bedeutungen des BioLogischen Heilwissens selbst zu ergründen und sinnvoll in ihr Leben zu integrieren.
 

Ausblick

In nicht allzu langer Zeit !!! werden die biologischen Naturgesetze und die Psyche-Gehirn-Organ-Verbindung mit allen Erkenntnissen und Zusammenhängen ein ganz natürlicher und selbstverständlicher Teil (neben mehreren anderen) der anerkannten Hochschulmedizin sein und in jedem Krankenhaus (dann Gesundheitshaus!!!) angewendet werden. Es braucht dann auch keinen gesonderten Namen mehr wie Germanische Heilkunde, Neue Medizin oder BioLogisches Heilwissen, weil das dann die ganz normale und offizielle „Schulmedizin“ sein wird und der Entdecker Dr. Hamer die Anerkennung bekommen wird, die er verdient hat. In unserem heutigen Gesellschafts-, Bildungs- und Finanzsystem wird dies jedoch sicher nicht möglich sein. Dies muss zuerst zusammenbrechen oder sich im günstigeren Fall transformieren. Bis dahin brauchen wir noch mehr wissende, bewusste, soziale, natürliche, mutige, werteorientierte und schöpferische Menschen, die dies mittragen. Die Interessengemeinschaft für BioLogisches Heilwissen und alle ihre Förderer freuen sich über viele Kontakte und Impulse.

Ich wünsche Ihnen nun viele Erkenntnisse, freudige Erlebnisse und gute Entwicklungen.

Mit herzlichen Grüßen

Rainer Körner




 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok